Einzelansicht

12-Jährige aus Wilhelmshaven gewinnt Fahrrad bei europäischer I.Family-Studie

Wilhelmshaven und Delmenhorst sind die deutschen Standorte des europäischen Forschungsprojekts I.Family, das in acht Ländern die Gesundheit und Lebensgewohnheiten von Kindern und ihrer Familien untersucht. Neben Deutschland sind Schweden, Spanien, Italien, Ungarn, Estland, Zypern und Belgien an der Studie beteiligt, die vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS gemeinsam mit der Universität Bremen koordiniert wird.

Unter den mehr als 400 Kindern, die in Wilhelmshaven an der Studie teilgenommen und das Ernährungsprotokoll SACANA dreimal sorgfältig ausgefüllt haben, hat das I.Family-Team jetzt ein Fahrrad verlost – gestiftet von FM-Bikes aus Werlte. Am 11. August hat Dr. Maike Wolters, nationale Koordinatorin von I.Family am BIPS, das neue Fahrrad an die Gewinnerin, die 12-jährige Leana Winter, in Wilhelmshaven übergeben. Erst Ende Juni konnte sich die 13-jährige Anna-Kristin Pfaff aus Delmenhorst über ein Hollandrad freuen, das I.Family dort unter den teilnehmenden Kindern verlost hatte.

Leana hat mir ihrer Mutter Irina an der Studie in Wilhelmshaven teilgenommen. Sie kommt nach den Sommerferien in die 7. Klasse am Neuen Gymnasium Wilhelmshaven. Sie fährt gerne Fahrrad und Skateboard, spielt Klavier und singt im Schulchor. Zwar isst sie sehr gerne Fast Food, aber nur selten, denn zu Hause gibt es viel Salat und Vegetarisches, dafür nur wenig Fleisch. Leana ist seit IDEFICS, der Vorgängerstudie von I.Family, bei den Untersuchungen mit dabei. Leana findet die Studie cool: Das Mitmachen hat ihr viel Spaß gemacht, und sie war sehr gespannt auf die Ergebnisse. Auch das Ernährungsprotokoll SACANA hat sie gerne ausgefüllt. Wolters betont: „Wir hoffen sehr, dass wir für die demnächst anstehenden, weiteren Untersuchungen in I.Family so engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie Leana finden.“