Einzelansicht

Bewegungsförderung für ältere Menschen in Stadtteilen und Gemeinden

AEQUIPA-Teilprojekt "Ready to Change" startet Erhebungsphase

Im AEQUIPA-Teilprojekt "Ready To Change" hat im April die Erhebungsphase begonnen. In insgesamt 24 Stadtteilen und Gemeinden der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten wird eine Bestandsaufnahme von lokalen Aktivitäten und Strukturen zur Bewegungsförderung für ältere Menschen durchgeführt. Dazu werden Schlüsselpersonen in den Gemeinden zum Thema Bewegungsförderung im Alter befragt. In den über 100 leitfadengestützten Interviews werden unter anderem Fragen zum bestehenden Wissen in der Gemeinde, zum Gemeindeklima und zu den vorhandenen Ressourcen für Bewegungsmaßnahmen gestellt.

Da Präventionsmaßnahmen oft nicht alle Bevölkerungsgruppen in gleichem Ausmaß erreichen, werden im Rahmen des Projekts insbesondere die Gründe für eine (Nicht-)Teilnahme von schwer erreichbaren Gruppen - hierzu zählen zum Beispiel Migrantinnen und Migranten oder Personen mit einem geringem sozio-ökonomischem Status - an Bewegungsinterventionen untersucht.

Mit dieser Bestandsaufnahme will AEQUIPA Erkenntnisse über die erfolgreiche Umsetzung von lokalen Ansätzen zur Bewegungsförderung im Alter gewinnen und dadurch zu einer Stärkung der vorhandenen Initiativen beitragen.

AEQUIPA ist ein regionales Präventionsforschungsnetzwerk, an dem sechs Hochschulen und zwei Forschungsinstitute sowie die Gesundheitswirtschaft Nordwest beteiligt sind. Die Kernthemen des Netzwerks sind Bewegungsförderung bei älteren Menschen ab 65 Jahren, die Nutzung neuer Technologien in der Prävention und gesundheitliche Chancengleichheit.

Weitere Informationen:
www.aequipa.de