Einzelansicht

Corona-Podcast mit Lucia Reisch

In der Corona-Pandemie müssen wir neue Gewohnheiten lernen. Oft geschieht das nicht durch strenge Regeln, sondern mit kleinen Anstupsern, sagt die Verhaltensforscherin Lucia Reisch, Leibniz-Chair am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS. Es gehe dabei ausdrücklich nicht darum, „Menschen in eine bestimmte Zielrichtung zu schubsen, sondern sie in einem Verhalten zu unterstützen, das sie eigentlich gerne machen wollen“, so Reisch. Diese Art der Erinnerung heißt „Nudging“, von Englisch: stupsen.


Was genau sich dahinter verbirgt, wo Nudging momentan eingesetzt wird und wo die Grenzen dieser Technik sind, erklärt Reisch im Gespräch mit Moderatorin Ursula Weidenfeld im Podcast „Tonspur Wissen - Corona-Fragen“.


Bis auf Weiteres erscheint montags bis freitags immer am Morgen eine neue Episode des Wissenschafts-Podcasts. Dabei kommen nicht nur Virologen zu Wort, sondern auch Psychologen, Wirtschaftswissenschaftler und Forscher anderer Fachbereiche.


Die Folge mit Verhaltensforscherin Lucia Reisch findet sich hier.