Einzelansicht

PATREC Studie: Schüler der Bremer Oberschule Schaumburger Straße erhalten erste Ergebnisse

SAT.1 regional war dabei

Am Donnerstag, 28. November bekamen die Schüler Klasse 9b ihr individuelles Feedback zu ihrem Bewegungsverhalten sowie ihrer körperlichen Fitness von den Forschern des BIPS persönlich überreicht. Vor der Übergabe stellten Diana Herrmann und Ole Sprengeler erste Ergebnisse der PATREC Studie vor. Im Durchschnitt bewegten sich die 11- bis 17-Jährigen etwa 50 Minuten moderat bis intensiv. Damit liegen die Schüler knapp unter der Vorgabe der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die 60 Minuten pro Tag moderate bis intensive körperliche Aktivität empfiehlt.

Erfreulich ist, dass in den Herbst- und Wintermonaten die Jugendlichen sich sogar ein paar Minuten mehr bewegten als in der warmen Jahreszeit. Dennoch verbrachten sie nach eigenen Angaben über zwei Stunden täglich am TV oder PC. Die Ergebnisse der Fitnesstests zeigen, dass Jungen in den Bereichen Kraft und Ausdauer besser abschnitten als Mädchen. Demgegenüber erzielten Mädchen in den Beweglichkeits- und Koordinationstests bessere Werte.

Neben der Oberschule Schaumburger Straße wurde in der PATREC Studie das Bewegungsverhalten von Schülern aus drei weiteren Bremer Schulen getestet. Dabei haben Forscher des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS im Schuljahr 2012/13 bei insgesamt 421 Kindern und Jugendlichen die Dauer und Intensität der körperlichen Aktivität jeweils eine Woche im Herbst/Winter und Frühjahr/Sommer untersucht.

Lesen Sie mehr über die PATREC-Studie

Pressemitteilung zur PATREC-Studie vom 28. November 2013