Detailansicht

Stellenangebot

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH, Abteilung „Epidemiologische Methoden und Ursachenforschung“ unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Ahrens sucht zum 1. April 2020 - unter dem Vorbehalt der Stellenfreigabe -

Einen/eine Biologielaboranten/in (m/w/d)


Erstellt
22.01.2020
Kennziffer
A20/02
Leistungen

Vergütung nach TV-L 6 mit einer Arbeitszeit von 19,60 Stunden pro Woche.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet.

Abteilung
Epidemiologische Methoden und Ursachenforschung
Fachgruppe
AG NaKo

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH ist eines der renommiertesten epidemiologischen Forschungsinstitute Deutschlands, welches das gesamte Spektrum der Epidemiologie von der Beschreibung der Gesundheit bzw. gesundheitsrelevanter Faktoren in der Bevölkerung über die Identifikation von Determinanten für Gesundheit und Krankheit bis hin zur Implementierung und Evaluation von Interventions-maßnahmen und der damit verbundenen Beratung von Politik und Bevölkerung umfasst.  

Aufgaben:

  • Verarbeitung, Einlagerung, Dokumentation und Versand von biologischen Proben
  • Mitarbeit bei der Organisation der Laborabläufe und –logistik und im Studienzentrum (Dokumentation, Empfangstätigkeit, Gerätelogistik)

Stellenanforderungen
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Biologielaborant/in oder entsprechende Qualifikationen sowie
  • Gute Methodenkenntnisse bei der Verarbeitung von humanen Proben, speziell Blutproben 
  • Sichere Anwendung von MS Office, insbesondere Word und Excel
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse sind von Vorteil.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit
  • Freundliches, geduldiges Auftreten gegenüber Studienteilnehmer/innen
  • Ein hohes Maß an Organisationsfähigkeit, selbständige und strukturierte Arbeitsweise      
  • Fähigkeiten, die Anforderungen an das Arbeiten in einer wissenschaftlichen Studie zu erfüllen, dazu zählen Qualitätsorientierung und Methodentreue
  • Bereitschaft zur Arbeit innerhalb des Zeitkorridors 7:00 - 21:00 Uhr und gelegentlich an Samstagen

Bewerbungsinformationen

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit, ein hoch motiviertes und kollegiales Team sowie eine gute Infrastruktur.

Bewerbungen von Schwerbehinderten wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gegeben.

Rückfragen an: Dr. rer. nat. Kathrin Günther, Telefon: 0421 / 218-56825, E-Mail: kguenth(at)leibniz-bips.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bitte mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen im PDF-Format unter Angabe der Kennziffer  A 20/02 bis zum 23. Februar 2020 an: bewerbung(at)leibniz-bips.de

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH

Personalverwaltung

Achterstraße 30

28359 Bremen