Detailansicht

Stellenangebot

Wir suchen für das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH, Abteilung Prävention und Evaluation unter der Leitung von Prof. Dr. Hajo Zeeb ab dem 01.06.2021

Gesundheitsmediator:in (m/w/d) auf Honorar-Basis


Erstellt
01.06.2021
Kennziffer
./.
Leistungen

für 12 Monate.

Abteilung
Prävention und Evaluation
Fachgruppe
Sozialepidemiologie

Ihre Aufgaben:

Im Rahmen eines DFG-geförderten Projektes prüfen wir die Umsetzbarkeit eines Gesundheitsmediator:innen-Konzeptes zur Verbesserung der Corona-Präventionsmaßnahmen und Impfakzeptanz. Sie werden zu Gesundheitsmediator:innen ausgebildet und ermitteln Präventionsbedarfe sowie Belastungen in unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Stadtteil Bremen-Osterholz. Dieses Projekt bezieht sich vor allen auf mehrsprachige Bevölkerungsgruppen. Aufbauend fördern Sie das Wissen über Corona-Präventionsmaßnahmen und Möglichkeiten der Gesundheitsförderung unter Corona-Bedingungen in diesen Bevölkerungsgruppen. In einer begleitenden Evaluation werden die Chancen und Herausforderung dieses Ansatzes ermittelt. Die Gesundheitsmediator:innen arbeiten dabei eng zusammen mit den Gesundheitsfachkräften in den Quartieren Osterholz / Tenever.   

Ihre Aufgaben in diesem Projekt umfassen: 

  • Durchführung von Leitfaden-Interviews mit Bewohner:innen im Stadtteil zu Bedarfen und Belastungen während der Corona-Pandemie
  • Teilnahme an Schulungen zur Interviewführung und Arbeit als Gesundheitsmediator:in
  • Unterstützung bei der Vorbereitung und Verbreitung von Informationen zu Corona
  • Präventionsmaßnahmen in mehrsprachigen Bevölkerungsgruppen
  • Dokumentation der eigenen Arbeit
  • Teilnahme an Diskussionsrunden zur Reflexion der eigenen Arbeit und der Forschungsergebnisse

Stellenanforderungen
  • Sehr gute Vernetzung im Stadtteil Bremen-Osterholz
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in mindestens einer Fremdsprache
  • Sicherer Umgang mit digitalen Kommunikationsformaten
  • Erfahrung in der Beratung oder Anleitung von Gruppen sind wünschenswert
  • Expertise in Gesundheitsthemen und Interesse an Forschung sind wünschenswert  

Erwartet werden sehr gute kommunikative Fähigkeiten, ein überdurchschnittliches Engagement, eigenverantwortliches Handeln und die Fähigkeit, sich aktiv in ein interdisziplinäres und interkulturelles Team einzubringen. Der Arbeitsaufwand liegt bei ca. 10 Stunden pro Woche. Das Honorar bei 15€ pro Stunde.

Bewerbungsinformationen

Rückfragen richten Sie bitte an:

Florence Samkange-Zeeb, Telefon: 0421 / 218-56981, E-Mail: samkange(at)leibniz-bips.de

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage: www.bips-institut.de.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf und Anschreiben) bis zum 07. Juni 2021 an:  

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH

Florence Samkange-Zeeb

Achterstraße 30

28359 Bremen  

bzw. per E-Mail im pdf-Format an: samkange(at)leibniz-bips.de