Detailansicht

Stellenangebot

Am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH, Abteilung Biometrie und EDV, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt (unter Vorbehalt der Stellenfreigabe) folgende Stelle zu besetzen:

Statistiker (Doktorand oder Postdoc) (m/w/d) als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in


Erstellt
11.09.2019
Kennziffer
A19/31
Leistungen

Vergütung nach TV-L 13 mit einer Arbeitszeit von 39,2 Stunden/Woche (Teilzeit geeignet)

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Abteilung
Biometrie und EDV
Fachgruppe
Statistische Modellierung von Sekundär- und Registerdaten

Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH zielt darauf ab, Ursachen von Gesundheitsstörungen zu untersuchen und wirksame Strategien zur Prävention chronischer, nichtübertragbarer Erkrankungen zu entwickeln. Als eines der renommiertesten epidemiologischen Forschungsinstitute in Deutschland unterhält es enge Kooperationsbeziehungen zu verschiedenen Partnern im In- und Ausland. Die Stelle ist der Fachgruppe „Statistische Modellierung von Sekundär- und Registerdaten“ zugeordnet. Im Fokus stehen statistische Methoden zur Schätzung des Gebrauchs, der Effekte und der Risiken von Arzneimitteln auf Basis von Sekundärdaten und zur Schätzung des Verlaufs und des Überlebens von Krebserkrankungen. Die Fachgruppe bietet statistische Expertise für Studien basierend auf der am BIPS aufgebauten Pharmakoepidemiologischen Forschungsdatenbank.

Aufgaben:

  • Entwicklung neuer statistischer Methoden im Bereich der Sekundärdatenforschung ·         Erarbeitung von Auswertungskonzepten, Durchführung der statistischen Auswertung, Anwendung innovativer Methoden in der Forschung mit Sekundär- und Registerdaten
  • Veröffentlichung von Forschungsergebnissen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Anträgen zur Einwerbung von Drittmitteln bzw. eigenständige Entwicklung von Forschungsprojekten und Drittmitteleinwerbung

Stellenanforderungen
  • Abgeschlossenes universitäres Studium (Diplom oder Master) der Biometrie, Statistik oder Mathematik
  • Erfahrung in der Planung epidemiologischer Studien und der Auswertung von Leistungsdaten gesetzlicher Krankenkassen wäre wünschenswert
  • Sehr gute Kenntnisse in statistischen Programmiersprachen wie SAS oder R
  • Sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Affinität für interdisziplinäre Arbeit, Teamgeist und Kommunikationsfähigkeit

Bewerbungsinformationen

Wir bieten eine strukturierte Doktorandenausbildung, eine abwechslungsreiche Tätigkeit, spannende Forschungsthemen, ein hoch motiviertes und kollegiales Team, eine gute Infrastruktur, sowie die enge Anbindung an ein universitäres Umfeld. Für Postdocs sind das Anstreben der Habilitation und der Aufbau eines eigenen Forschungsschwerpunkts erwünscht und werden gefördert.  

Bewerbungen von Schwerbehinderten wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung Vorrang gegeben. Seit Oktober 2014 trägt das BIPS das Zertifikat audit berufundfamilie. Mit verschiedenen Maßnahmen fördert das BIPS die Vereinbarkeit von Beruf und individueller Lebensführung.  

Rückfragen an: Dr. Bianca Kollhorst, Tel.: 0421 / 218 56 980

Zusätzliche Informationen erhalten Sie auch auf unserer Homepage: www.leibniz-bips.de.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer A 19/31 bis zum 06.10.2019 an:

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS GmbH

Personalverwaltung

Achterstraße 30

28359 Bremen

bzw. per E-Mail im pdf-Format an: bewerbung(at)leibniz-bips.de

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie aus Kostengründen nicht zurücksenden können; sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.