Einzelansicht

Presseeinladung zur Auftaktveranstaltung des AEQUIPA-Forschungsverbundes

„Aktiv und gesund – neues Wissen und gemeinsames Planen“

am Dienstag, 21. April 2015, 10:00 bis 12:30 Uhr, im Hanse-Wissenschaftskolleg (HWK), Lehmkuhlenbusch 4 in Delmenhorst

Auf der Auftaktveranstaltung von AEQUIPA, dem Präventionsnetzwerk für gesundes Altern in der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten, diskutieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Praxis aktuelle Ansätze der Bewegungsförderung im Alter. Im Mittelpunkt steht der Start des Forschungsnetzwerks AEQUIPA: Die Teilprojekte stellen sich mit Postern vor, und die Projektpartner stehen für Austausch sowie Informationen zur Verfügung.

An AEQUIPA sind die Universitäten Bremen und Oldenburg, die Jacobs University Bremen, die TU Dortmund, die Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, das OFFIS - Institut für Informatik Oldenburg sowie das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS beteiligt. Die Gesundheitswirtschaft Nordwest sowie die Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten sind ebenfalls aktive Projektpartner.

Kernthema von AEQUIPA ist die körperliche Aktivität in der Altersgruppe 65+. Mit verschiedenen Forschungsansätzen untersucht AEQUIPA, welche Maßnahmen zur Bewegungsförderung erfolgversprechend sind. Dabei liegt ein starkes Augenmerk auf der gesundheitlichen Chancengleichheit.

Programm zur AEQUIPA-Auftaktveranstaltung

Für Interviews stehen bereit:

  • Prof. Dr. Hajo Zeeb, AEQUIPA-Koordinator, Leitung der Abteilung „Prävention und Evaluation“ am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS
  • PD Jürgen Bauer, AEQUIPA-Projektpartner, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg / Klinikum Oldenburg, Direktor der Universitätsklinik für Geriatrie
  • Prof. Dr. Wolfgang Schlicht, Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Sport- und Gesundheitswissenschaften
  • Rudolf Mattern, Stadt Delmenhorst, Fachbereichsleiter „Jugend, Familie, Senioren und Soziales“

Das AEQUIPA-Forschungsnetzwerk wird vom Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS koordiniert und im Zeitraum von 2015 bis 2018 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Weitere Informationen zum AEQUIPA-Forschungsverbund finden Sie unter www.aequipa.de. Bitte beachten Sie auch unsere Pressemitteilung zum Start des AEQUIPA-Forschungsverbundes vom 11. Februar 2015.

Bei Interesse melden Sie bitte Ihre Teilnahme bei uns an - per E-Mail unter presse@bips.uni-bremen.de oder telefonisch in der BIPS-Pressestelle unter 0421 / 218-56780.

Kontakt:
Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS
Pressestelle
Anja Wirsing
Tel. 0421 / 218-56780
E-Mail presse@bips.uni-bremen.de