Einzelansicht

Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier

Diese Veranstaltung schließt an zwei vorangegangene Fachtage zum Thema „Gesund aufwachsen in Kita, Schule und Quartier“ an. Nach den Schwerpunktthemen „Was können wir voneinander lernen? Ernährungsbildung, Bewegungsförderung und seelische Gesundheit im Kindesalter“ im Februar 2019 sowie „Partizipation im Fokus“ im September 2020, soll beim diesjährigen Fachtag das Thema „Familiengesundheit“ im Mittelpunkt stehen.

Die Familie ist einer der zentralen Orte für das Vermitteln und Einüben von gesundheitlichem Denken, Verhalten und Handeln von Kindern und Jugendlichen. Insbesondere die Gesundheitskompetenz der einzelnen Familienmitglieder, vor allem der Eltern und Erziehungsberechtigten, gilt als entscheidender Faktor für die Gesundheit der gesamten Familie. Aber auch die Alltagsroutinen in der Familie haben Einfluss auf die Gesundheit.


Wo Gesundheitsinformationen gefunden und wie sie verstanden und angewendet werden, wird stark vom sozialen Umfeld beeinflusst. Faktoren wie Zugänge zu Gesundheitsinformationen und -angeboten, Sprache, Kultur, finanzielle Situation oder sozialer Status spielen eine wichtige Rolle.


Wo und in welcher Form findet Gesundheitsförderung in der Familie statt? Wie kann der Zugang zu Familien in Kita, Schule und Quartier besser gestaltet werden? Wie können Faktoren wie Sprache und Kultur im Alltag mehr berücksichtigt werden? Diese und viele weitere spannende Fragen sollen auf dem Fachtag thematisiert werden.


Der Fachtag findet als Präsenzveranstaltung im Haus der Wissenschaft in Bremen statt und wird von der Koordinierungsstelle Gesundheitliche Chancengleichheit Bremen und dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS, Abteilung Prävention und Evaluation, organisiert.


Im Rahmen der Veranstaltung erwarten Sie zunächst zwei einführende Fachvorträge, die Ihnen aktuelle Informationen zu sich wandelnden Familienbildern, Familiengesundheit sowie Gesundheitskompetenz in der Familie vermitteln. Nach einer Mittagspause mit einem Markt der Möglichkeiten, in dessen Rahmen ausgewählte Projekte aus Bremen vorgestellt werden, wird es am Nachmittag drei praxisnahe Workshops zu unterschiedlichen Themen der Familiengesundheit geben. Diese sollen neue Impulse vermitteln, zum Ausprobieren anregen, und Plattform für einen lebendigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch sein.


Die Veranstaltung richtet sich an Akteur*innen aus den Bereichen Bildung und Pädagogik (Kita und Schule), Gesundheit, Soziales, Bewegung, Sport, Ernährung, Public Health, Verbraucherschutz, Quartiersmanagement, Krankenkassen und Politik sowie alle am Thema Interessierten. Das Programm können Sie hier herunterladen. 


VERANSTALTUNGSORT


Haus der Wissenschaft, Sandstraße 4/5, 28195 Bremen


TEILNAHMEBEDINGUNGEN


Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Anmeldeschluss ist der 20. Mai 2022. Anmeldungen werden nur schriftlich über unser Anmeldeformular unter www.gesundheit-nds.de oder den Anmeldecoupon entgegengenommen. Anmeldungen können nur verbindlich erfolgen. Reservierungen sind nicht möglich. Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen und erklären sich zur Zahlung der Teilnahmegebühr bereit. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie zur Begleichung der Teilnahmegebühr innerhalb von 14 Tagen eine Rechnung per E-Mail an die von Ihnen angegebene Rechnungsadresse. Diese Rechnung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung. Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis zum 20. Mai 2022 erstatten wir die Teilnahmegebühr abzüglich 10 Euro für Verwaltungskosten. Bei späteren Absagen oder Nich- terscheinen erfolgt keine Rückerstattung. Falls Sie Ihren Platz an eine andere Person vergeben möchten, teilen Sie uns dies bitte per E-Mail mit. Den Tausch nehmen wir unentgeltlich vor.


Das jeweils gültige Hygienekonzept senden wir Ihnen vor der Veranstaltung per E-Mail zu. Wir danken im Voraus für eine rechtzeitige Anreise und die Beachtung der Maßnahmen.


ORGANISATION


Landesvereinigung für Gesundheit und

Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V. (LVG & AFS Nds. e. V.)


Tel.: 0511 / 388 11 89 - 0

Fax: 0511 / 388 11 89 - 31

E-Mail: info(at)gesundheit-nds.de