Arbeitsgruppe Physical Activity Research

Ziele

Das Ziel der AG PAR ist das Vorantreiben der Forschung des BIPS im Bereich der Bewegungsförderung mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche. Basierend auf den Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung, sowie vorrangig, aber nicht ausschließlich, aufbauend auf der wissenschaftlichen Basis des Projekts ACTIPROS, koordiniert die AG PAR die Entwicklung, Implementation und Evaluation von Interventionen zur Bewegungsförderung im Kindes- und Jugendalter. Die AG wird geleitet von PD Dr. Mirko Brandes.

International vernetzt die AG PAR das BIPS mit führenden Personen und Institutionen aus dem Bereich der Bewegungsförderung bei Kindern und Jugendlichen, mit dem Ziel, in Kooperation mit internationalen Partner*innen gemeinsame Forschungsaktivitäten durchzuführen. Des Weiteren liefert die AG PAR themenspezifische Vorschläge bei Ausschreibungen von Förderinstitutionen und beteiligt sich aktiv bei den Forschungsanträgen (mit oder ohne Ausschreibung).

Auch auf regionaler Ebene kooperiert die AG PAR mit Forschungspartnern im Bereich Bewegung und Gesundheit, z. B. mit dem Leibniz-WissenschaftsCampus Digital Public Health. Auf methodischer Seite besteht eine Kooperation mit der Emmy Noether-Nachwuchsgruppe Beyond Prediction - Statistical Inference with Machine Learning um Marvin Wright.

Neben der Forschungstätigkeit übernimmt die AG PAR Aufgaben beim Transfer in die Praxis (z. B. bei der Erstellung, Kommentierung von Bewegungsempfehlungen), bei Studien zur Auswirkung der Covid-19 Pandemie auf Bewegung und Gesundheit, und verfolgt einen engen direkten Bezug zur Praxis (z. B. über das Leibniz Living Lab).

Arbeitsbereiche

Die AG PAR ist unterteilt in die Arbeitsbereiche „Interventionen“ und „Methoden“. Beide Bereiche sind auf der Projektebene miteinander verzahnt.

Schwerpunkte im Arbeitsbereich Interventionen

Der Schwerpunkt des AB Interventionen liegt in der Entwicklung, Implementierung und Evaluation von Interventionen zur Bewegungsförderung mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche. Interventionen mit anderen Zielgruppen werden zusätzlich bearbeitet. Dieser AB arbeitet eng mit den internationalen Kooperationspartner*innen zusammen. Der AB berät politische Entscheidungsträger, Bildungsinstitutionen und weitere Praxispartner bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Bewegungsförderung. Bei der Planung und Durchführung von Evaluationen körperlicher Aktivität bindet der AB state-of-the-art Methoden durch eine Verknüpfung mit dem AB Methoden (z. B. Akzelerometrie, Machine Learning) ein.

Schwerpunkte im Arbeitsbereich Methoden

Primäres Ziel des AB Methoden ist die Anwendung und Weiterentwicklung objektiver Erhebungsinstrumente zur Erfassung der körperlichen Aktivität, insbesondere der Akzelerometrie sowie der Quantifizierung der gewonnenen Messdaten. Der AB passt bestehende Auswertungsalgorithmen, z. B. das R-Paket GGIR, auf die Bedarfe von Evaluationen an. Des Weiteren gibt der AB Empfehlungen für Datenerfassung und –bearbeitung, statistische Auswertung, Modellierung und Visualisierung von Daten zur körperlichen Aktivität (z. B. CoDA, Schätzung von Interventionseffekten).

Neue, eigenständige Prozeduren zur Auswertung werden entwickelt, die dafür erforderlichen Datensätze werden im Rahmen der Evaluationen des AB Interventionen generiert oder durch eigene (Validierungs-) Studien erhoben werden.

Ausgewählte Veröffentlichungen

    Vorträge, sonstige (eingeladen)

  • Brandes M. Fit bis ins hohe Alter - Bewegung ist die beste Medizin. 14. Ernährungsmedizinisches Forum, 21. August 2019, Bremen.
  • Zeitschriftenartikel mit peer-review

  • Leitzmann M, Gastell S, Hillreiner A, Herbolsheimer F, Baumeister S, Bohn B, Brandes M, Greiser KH, Jaeschke L, Jochem C, Kluttig A, Krist L, Michels K, Pischon T, Schmermund A, Sprengeler O, Zschocke J, Ahrens W, Baurecht H, Becher H, Berger K, Brenner H, Castell S, Fischer B, Franzke C-W, Fricke J, Hoffmann W, Holleczek B, Kaaks R, Kalinowski S, Keil T, Kemmling Y, Kuß O, Legath N, Lieb W, Linseisen J, Löffler M, Mikolajczyk R, Obi N, Peters A, Ratjen I, Schikowski T, Schulze MB, Stang A, Thierry S, Völzke H, Wirkner K, Steindorf K. Körperliche Aktivität in der NAKO Gesundheitsstudie: Erste Ergebnisse des multimodalen Erhebungskonzepts. Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz. 2020;63(3):301-311.
    https://doi.org/10.1007/s00103-020-03099-7
  • Brandes B, Busse H, Sell L, Christianson L, Brandes M. Protocol for a scoping review to identify and map intervention components of existing school-based interventions for the promotion of physical activity and cardiorespiratory fitness among school children aged 6–10 years old. BMJ Open. 2020;10:e037848.
    https://doi.org/10.1136/bmjopen-2020-037848
  • Finger JD, Banzer W, Baumeister S, Brandes M, Bös K, Gabrys L, Gößwald A, Härtel S, Kluttig A, Kuhnert R, Leitzmann MF, Löllgen HH, Manz K, Mensink GB, Niessner C, Schaffrath Rosario A, Kurth B-M. Referenzwerte für die kardiorespiratorische Fitness der allgemeinen Bevölkerung: Die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1) 2008-2011. Das Gesundheitswesen. 2020; (Epub 2019 Nov 19).
    https://doi.org/10.1055/a-1026-6220
  • Kluttig A, Zschocke J, Haerting J, Schmermund A, Gastell S, Steindorf K, Herbolsheimer F, Hillreiner A, Jochem C, Baumeister S, Sprengeler O, Pischon T, Jaeschke L, Michels K, Krist L, Greiser KH, Schmidt G, Lieb W, Waniek S, Becher H, Jagodzinski A, Schipf S, Völzke H, Ahrens W, Günther K, Castell S, Kemmling Y, Legath N, Berger K, Keil T, Fricke J, Schulze MB, Löffler M, Wirkner K, Kuß O, Schikowski T, Kalinowski S, Stang A, Kaaks R, Damms-Machado A, Hoffmeister M, Weber B, Franzke C-W, Thierry S, Peters A, Kartschmit N, Mikolajczyk R, Fischer B, Leitzmann M, Brandes M. Messung der körperlichen Fitness in der NAKO Gesundheitsstudie - Methoden, Qualitätssicherung und erste deskriptive Ergebnisse. Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz. 2020;63(3):312-321.
    https://doi.org/10.1007/s00103-020-03100-3
  • Brandes B, Buck C, Wright MN, Pischke CR, Brandes M. Impact of "JolinchenKids - fit and healthy in daycare" on children's objectively measured physical activity: A cluster controlled study. Journal of Physical Activity & Health. 2020;17(10):1025-1033.
    https://doi.org/10.1123/jpah.2019-0536
  • Mehren A, Özyurt J, Lam AP, Brandes M, Müller HH, Thiel CM, Philipsen A. Acute effects of aerobic exercise on executive function and attention in adult patients with ADHD. Frontiers in Psychiatry. 2019;10:132.
    https://doi.org/10.3389/fpsyt.2019.00132
  • Steenbock B, Wright MN, Wirsik N, Brandes M. Accelerometry-based prediction of energy expenditure in preschoolers. Journal for the Measurement of Physical Behaviour. 2019;2(2):94-102.
    https://doi.org/10.1123/jmpb.2018-0032
  • Sprengeler O, Buck C, Hebestreit A, Wirsik N, Ahrens W. Sports contribute to total moderate to vigorous physical activity in school children. Medicine and Science in Sports and Exercise. 2019;51(8):1653-1661.
    https://doi.org/10.1249/MSS.0000000000001948
  • Brandes M, Wirsik N, Niehoff H, Heimsoth J, Möhring B. Impact of a tailored activity counselling intervention during inpatient rehabilitation after knee and hip arthroplasty - An explorative RCT. BMC Musculoskeletal Disorders. 2018;19:209.
    https://doi.org/10.1186/s12891-018-2130-7
  • Brandes M, Steenbock B, Wirsik N. Energy cost of common physical activities in preschoolers. Journal of Physical Activity & Health. 2018;15(4):233-238.
    https://doi.org/10.1123/jpah.2017-0348
  • Sliepen M, Brandes M, Rosenbaum D. Current physical activity monitors in hip and knee osteoarthritis. Arthritis Care & Research. 2017;69(10):1460-1466.
    https://doi.org/10.1002/acr.23170
  • Wirsik N, Sprengeler O, Brandes M, Pohlabeln H. Identifikation typischer Bewegungskontexte von Kindern als Ansatzpunkt für die Bewegungsförderung - Vorstellung eines BMG-geförderten Projekts. Bewegungstherapie und Gesundheitssport. 2017;33(3):96-100.
    https://doi.org/10.1055/s-0043-107473
  • Foraita R, Brandes M, Günther F, Bammann K, Pigeot I, Ahrens W. The influence of aerobic fitness on obesity and its parent-offspring correlations in a cross-sectional study among German families. BMC Public Health. 2015;15:638.
    https://doi.org/10.1186/s12889-015-2013-x
  • Buchbeiträge

  • Brandes M, Vincente-Rodriguez G, Suling M, Pitsiladis Y, Bammann K. Physical fitness. In: Bammann K, Lissner L, Pigeot I, Ahrens W, Herausgeber. Instruments for health surveys in children and adolescents. Cham: Springer International Publishing. 2019. S. 277-289.
  • Brandes M, Pischke CR, Steenbock B, Zeeb H, Pigeot I. Fitness-Tracker - Zukunft für Prävention? In: Rebscher H, Kaufmann S, Herausgeber. Präventionsmanagement in Gesundheitssystemen - Gesundheitsförderung, Vorsorge, Früherkennung: Das medizinische und ökonomische Spannungsfeld von Evidenz, Nutzen und Risiken. Heidelberg: medhochzwei. 2016. S. 409-425.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Wirsik N, Steenbock B, Brandes M. Comparability of different accelerometers and sites for activity-related energy expenditure prediction in preschool children. 5th International Conference on Ambulatory Monitoring of Physical Activity and Movement (ICAMPAM), 21-23 June 2017, Bethesda, USA.
  • Steenbock B, Wirsik N, Brandes M. Calibration of the GENEActiv wrist- and hip-worn accelerometer for prediction of activity-related energy expenditure in preschoolers. 5th International Conference on Ambulatory Monitoring of Physical Activity and Movement (ICAMPAM), 21-23 June 2017, Bethesda, USA.
  • Poster bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Brandes M, Wirsik N, Steenbock B. Energy costs of physical activities in preschoolers. 16th Annual Meeting of the International Society of Behavioral Nutrition and Physical Activity (ISBNPA), 7-10 June 2017, Victoria, Canada.

Aktuelle Projekte

Es werden nur momentan laufende Projekte angezeigt oder solche, die vor weniger als einem Jahr endeten. Die Einträge sind alphabetisch sortiert.

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen