Single-View

Pilotstudie an Delmenhorster Schulmensen untersucht, wie Schülerinnen und Schüler mehr gesunde Lebensmittel essen

Einladung zum Pressetermin - am Donnerstag, 11. Dezember 2014, 12:00 Uhr, an der IGS (Integrierte Gesamtschule) Delmenhorst, Eingangsbereich der Mensa, Pestalozziweg 88, 27749 Delmenhorst

Aktuell führt das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts I.Family eine sechswöchige Pilotstudie zu gesunder Ernährung in der Mensa der IGS Delmenhorst durch. Das Ziel ist es, einen einfachen, günstigen und effektiven Weg zu finden, der Schülerinnen und Schüler veranlasst, verstärkt gesunde Lebensmittel zu essen. Beim sogenannten Kantinenexperiment in der IGS Delmenhorst belohnt das I.Family-Team diejenigen Fünftklässler mit einem Smiley, die vermehrt Gemüse und Salat verzehren. Im Anschluss untersuchen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ob die Schülerinnen und Schüler hierdurch ihre Essensauswahl verändert haben. Diese Vorgehensweise ist angelehnt an eine große britische Grundschulstudie, die zeigte, dass immaterielle, motivierende Anreize die Wahl der Kinder deutlich beeinflussen können. Auch die Mensa am Gymnasium an der Willmsstraße nimmt an der Pilotstudie teil. Hier wird nur der Gemüse- und Salatverzehr der Schülerinnen und Schüler ermittelt.

Beim Pressetermin möchten wir Ihnen die Pilotstudie vorstellen und von den Erfahrungen beim Kantinenexperiment berichten.

Am Pressetermin nehmen teil:
Ingo Fricke, Schulleiter der IGS Delmenhorst
Stefan Nolting, Schulleiter des Gymnasiums an der Willmsstraße
Dr. Maike Wolters, nationale Koordinatorin von I.Family, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS

Das europäische Forschungsprojekt I.Family untersucht seit 2012 die Gesundheit und Lebensgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen - in Deutschland an den beiden Standorten Delmenhorst und Wilhelmshaven. Das Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS koordiniert die Studie gemeinsam mit der Universität Bremen.

Weitere Informationen zum I.Family-Projekt finden Sie unter http://deutschland.ifamilystudy.eu sowie unter http://www.ifamilystudy.eu/.

Bei Interesse melden Sie bitte Ihre Teilnahme bei uns an - per E-Mail unter presse(at)bips.uni-bremen.de oder telefonisch in der BIPS-Pressestelle unter 0421/218-56780.

Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS
Pressestelle
Anja Wirsing
Tel. 0421/218-56780
Fax 0421/218-56761
E-Mail presse(at)bips.uni-bremen.de