Wissenschaftliche Mitarbeiter

Dirk Gansefort

Lebenslauf

Berufspraxis
  • seit 10.2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS, Abteilung Prävention und Evaluation, Fachgruppe Sozialepidemiologie
  • 04.2009 - 09.2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) der Universität Hamburg
  • 03.2007 - 03.2009 Praktikum und anschließende Tätigkeit als studentische Hilfskraft am Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) der Universität Hamburg
  • 12.2006 – 03.2008 Studentische Hilfskraft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Department Health Sciences
Schul- und Berufsbildung
  • 03.2005 – 04.2009 Studium der Gesundheitswissenschaften an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Department Health Sciences
  • 09.2004 – 02.2005 Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Osnabrück
Ausbildung
  • 08.1997 – 09.2000 Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger am Evangelischen Krankenhaus Melle

Forschungsinteressen

  • Gemeindebezogene Präventionsansätze
  • Community capactiy building
  • Sozialepidemiologie
  • Geschlechtersensible Forschungsmethoden
  • Geschlechterforschung in Public Health
  • Männergesundheit
  • Suchtforschung

Projekte

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Zeitschriftenartikel mit peer-review

  • Gansefort D, Princk C, Brand T, Zeeb H. Community readiness for the promotion of physical activity in older adults - A cross-sectional comparison of rural and urban communities. International Journal of Environmental Research and Public Health. 2018;15(3):453.
    http://dx.doi.org/10.3390/ijerph15030453
  • Ubert T, Forberger S, Gansefort D, Zeeb H, Brand T. Community capacity building for physical activity promotion among older adults - A literature review. International Journal of Environmental Research and Public Health. 2017;14(9):1058.
    http://dx.doi.org/10.3390/ijerph14091058
  • Brand T, Gansefort D, Rothgang H, Roeseler S, Meyer J, Zeeb H. Promoting community readiness for physical activity among older adults in Germany - Protocol of the Ready To Change intervention trial. BMC Public Health. 2016;16:99.
    http://dx.doi.org/10.1186/s12889-016-2761-2
  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible Forschung - ein Survey unter Epidemiologinnen und Epidemiologen in Deutschland. Das Gesundheitswesen. 2016;78(7):460-466.
    http://dx.doi.org/10.1055/s-0042-100619
  • Diehl K, Gansefort D, Herr R, Göring T, Bock C, Mayer M, Schneider S. Physician gender and lifestyle counselling to prevent cardiovascular disease: A nationwide representative study. Journal of Public Health Research. 2015;4(2):113-119.
    http://dx.doi.org/10.4081/jphr.2015.534
  • Jahn I, Gansefort D, Lehmann F, Walter U, Brand T. Zielgruppen erreichen - Zugangswege gestalten. Ergebnisse einer Befragung von Expertinnen und Experten zu Empfehlungen für Wissenschaft und Praxis. Das Gesundheitswesen. 2015;77(Suppl. 1):S47-S48.
    http://dx.doi.org/10.1055/s-0035-1555924
  • Jahn I, Gansefort D, Kindler-Röhrborn A, Pfleiderer B. Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie und Medizin: Wie kann das erreicht werden? Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz. 2014;57(9):1038-1046.
    http://dx.doi.org/10.1007/s00103-014-2010-8
  • Zeitschriftenartikel ohne peer-review

  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie und Medizin. Impulse. 2013;78:19.
    http://www.gesundheit-nds.de/CMS/veroeffentlichungen/impulse
  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible Forschung in der Epidemiologie - Eine Einladung. Public Health Forum. 2012;20(3):10.e1-10.e3.
    http://dx.doi.org/10.1016/j.phf.2012.06.003
  • Buchbeiträge

  • Meyer J, Beck E, von Holdt K, Gansefort D, Brand T, Zeeb H, Boll S. ActiStairs: Design and acceptance of a technology-based intervention to advocate stair-climbing in public spaces. In: Boll S, Jain R, O'Connor NE, McDaniel T, Meyer J, Herausgeber. Proceedings of ACM HealthMedia Workshop (HealthMedia '18. New York, USA: Association for Computing Machinery; 2018. S. 59-66.
    htttp://dx.doi.org/10.1145/3264996.3264997
  • Brand T, Gansefort D, Forberger S, Ubert T, Bröring E, Zeeb H. Bewegungsförderliche Kommune? Bedarfsermittlung und Entwicklung lokaler Steuerungskapazitäten. In: Pfannstiel M, Focke A, Mehlich H, Herausgeber. Management von Gesundheitsregionen II. Wiesbaden: Springer Gabler; 2017. S. 51-60.
  • Gansefort D, Jahn I. Mehr als "broken down by sex…" - Geschlechtersensible Forschung in der Epidemiologie. In: Gadebusch Bondio M, Katsari E, Herausgeber. Gender-Medizin: Krankheit und Geschlecht in Zeiten der individualisierten Medizin. Bielefeld: Transcript; 2014. S. 49-68.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen (eingeladen)

  • Gansefort D, Stöver D. Partizipative Quartiersentwicklung am Beispiel der Zusammenarbeit von Senioren-Organisationen, Quartiersmanagement und Wissenschaft. 6. Regionalkonferenz Bremen, "Gesund und aktiv älter werden", 25.Oktober 2018, Bremen.
  • Gansefort D, Jung F. Kooperationsstrukturen zur Förderung der Männergesundheit in Bremen - Runder Tisch Männergesundheit. 4. Männergesundheitskonferenz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), 30. Juni 2017, Berlin.
  • Gansefort D, Brand T. Bewegungsförderung im Quartier - Was braucht es? Regionalkonferenz: Vielfalt im Alter mit Vielfalt begegnen, 15. September 2016, Bremen. (Abstract publiziert im Tagungsband der Konferenz herausgegeben von der Landesvereinigung für Gesundheit Bremen e.V.)
  • Gansefort D, Jahn I. Relevance of sex/gender in public health and prevention. European Gender Medicine (EUGenMed) Kick-off Conference, 7 April 2014, Brussels, Belgium.
  • Schaefer I, Frick J, Gansefort D, Jahn I. Mehr als "broken down by sex" - das Projekt Epi goes Gender im Verbund geschlechtersensibler Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung. "Gender Aspekte in der individualisierten Medizin". Fachtagung des Alfried Krupp Kolleg Greifswald, 29.-31. März 2012, Greifswald.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Czwikla J, Gansefort D, Brand T, Zeeb H, Rothgang H. Teilnahmeeffekte und Kosten von Capacity Building im Kontext eines individuellen Bewegungsprogramms für ältere Menschen. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 12.-14. September 2018, Dresden.
  • Gansefort D, Brand T, Zeeb H. Community readiness to assess community context for the promotion of physical activity in older adults. 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), 26.-28. September 2018, Bremen.
  • Gansefort D, Jahn I. Gesundheitsversorgung und -förderung in den Stadtteilen. 3. Bremer Armutskonferenz, 27. Februar 2018, Bremen.
  • Gansefort D, Jahn I. Beispiele der Bewegungsförderung mit älteren Menschen. Fachveranstaltung "Senioren-Zentren und -Treffs in Bewegung", 22. Juni 2018, Bremen.
  • Wichmann F, Gansefort D, Brand T, Darmann-Finck I. Ready to participate? Gründe der (Nicht-) Teilnahme älterer Menschen an Bewegungsförderungsangeboten. 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 12.-14. September 2018, Dresden.
  • Gansefort D. Obstacles and drivers to community-based physical activity promotion for older adults. 10th European Public Health Conference (EUPHA), 1-4 November 2017, Stockholm, Sweden. (Abstract published in: European Journal of Public Health. 2017;27(Suppl.3):S211-S212)
  • Gansefort D, Brand T, Roeseler S, Ubert T, Zeeb H. Ready to change - Promoting community readiness for physical activity among older adults. AEQUIPA-Projektkonferenz, 5. April 2016, Oldenburg.
  • Gansefort D, Brand T, Zeeb H. Analyse kommunaler Kapazitäten zur Bewegungsförderung für ältere Menschen. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 14.-16. September 2016, Essen. (Abstract publiziert in: Das Gesundheitswesen. 2016;78(8/9):A198)
  • Gansefort D, Brand T, Zeeb H. Assessing community readiness regarding physical activity for older adults in Northwest Germany. 9th European Public Health Conference (EUPHA), 9-12 November 2016, Vienna, Austria. (Abstract published in: European Journal of Public Health. 2016;26(Suppl. 1):ckw165.018)
  • Gansefort D. Männerbezogene Gesundheitsförderung und Prävention in Deutschland. Fachtag "Gesundheit Männer! Handlungsfeld Gesundheitsförderung", 9. Dezember 2015, Bremen.
  • Gansefort D, Brand T, Zeeb H. Community Readiness - Gemeindebezogene Handlungsbereitschaft zur Bewegungsförderung bei älteren Menschen. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 23.-25. September 2015, Regensburg. (Abstract publiziert in: Gesundheitswesen. 2015;77:A392)
  • Gansefort D, Jahn I. Das Epi goes Gender-Programm "Nachwuchswissenschaftler/innen schaffen neues Wissen". Abschlusstagung des Verbundes Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung, 15.-16. Mai 2014, Bremen.
  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible epidemiologische Forschung - eine Befragung von Epidemiologen und Epidemiologinnen. Abschlusstagung des Verbundes Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung, 15.-16. Mai 2014, Bremen.
  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible Präventionsforschung - Ein methodologisch-methodischer Kommentar. 50. wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Präventionsforschung (DGSMP), 24.-26. September 2014, Erlangen.
  • Jahn I, Gansefort D. Ergebnispräsentation des Verbundes, Teilprojekt Epi goes Gender. Abschlusstagung des Verbundes Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung, 15.-16. Mai 2014, Bremen.
  • Jahn I, Gansefort D, Frick J. Assessing sex/gender sensitivity of epidemiological publications: Development of a screening tool. European Congress of Epidemiology, 11-14 August 2013, Aarhus, Denmark. (Abstract published in: European Journal of Epidemiology. 2013;28(Suppl.1):39)
  • Gansefort D, Jahn I. Geschlechtersensible Forschung in der Epidemiologie: Eine Befragung zu Erfahrungen, Einstellungen und Bedarfen im Projekt Epi goes Gender - Erste Ergebnisse. 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), 26.-29. September 2012, Regensburg.
  • Vorträge, sonstige (eingeladen)

  • Gansefort D, Müllmann S. Fit im Nordwesten. Ein Bewegungsangebot für Menschen von 65-75 Jahren. Treffen des Seniorenbeirats der Behörde für Soziales, 6. April 2016, Bremen.
  • Sonstige Vorträge

  • Gansefort D, Brand T. Aktives und gesundes Altern - Bewegungsförderung in Bremen. Großer Löwengeburtstag im Bürgerzentrum Vahr, 17. März 2016, Bremen.
  • Gansefort D, Müllmann S. Fit im Nordwesten. Ein Bewegungsangebot für Menschen von 65-75 Jahren. Bremen wandert! Bundesweiter Wandertag für biologische Vielfalt, 22. Mai 2016, Bremen.
  • Poster bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Gansefort D, Jahn I. Die Relevanz der Kategorie Geschlecht im Forschungsprozess. Abschlusstagung des Verbundes Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung, 15.-16. Mai 2014, Bremen.
  • Gansefort D, Jahn I. Konzepte und Methoden zur Vermittlung geschlechtersensibler Forschung in der Epidemiologie - Das Epi goes Gender-Programm "Nachwuchswissenschaftler/innen schaffen neues Wissen". 50. wissenschaftliche Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Präventionsforschung (DGSMP), 24.-26. September 2014, Erlangen. (Abstract publiziert in: Das Gesundheitswesen. 2014;76:A55)
  • Gansefort D, Frick J, Jahn I. Gender-sensitive research in epidemiology - A survey among German epidemiologists. European Congress of Epidemiology, 11-14 August 2013, Aarhus, Denmark.
  • Gansefort D, Frick J, Jahn I. Geschlechtersensible Forschung in der Epidemiologie - Eine Befragung von Epidemiologen und Epidemiologinnen. 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), 24.-27. September 2013, Leipzig.
  • Jahn I, Frick J, Gansefort D. Geschlechtersensible Epidemiologie: Die Kategorie Geschlecht begründet berücksichtigen statt (mehr oder weniger) kontrolliert ignorieren. 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), 24.-27. September 2013, Leipzig.
  • Gansefort D, Günther F, Börnhorst C, Jahn I. Wie werden Geschlechteraspekte in der aktuellen epidemiologischen Forschung berücksichtigt? Eine Pilotstudie mit Originalpublikationen aus einer epidemiologischen Zeitschrift. 7. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), 26.-29. September 2012, Regensburg.
  • Jahn I, Kindler-Röhrborn A, Pfleiderer B, Gansefort D, Frick J. Verbund "Geschlechtersensible Forschung in Epidemiologie, Neurowissenschaften und Genetik/Tumorforschung". 9. Berliner Symposium "Gendermedizin", 16. November 2012, Berlin.
  • Commentaries

  • Jahn I, Gansefort D, Brand T. Epidemiologie trifft Intersektionalität. Das Gesundheitswesen. 2015;77(4):239.
    http://dx.doi.org/10.1055/s-0035-1548904.

Weitere Publikationen finden Sie unter nachfolgendem Link:

Lehre

SS 2013: Statistische Datenanalyse mit SPSS (Seminar 11-56-4-M63-2c), Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, B.A. (4. Semester)

WS 2013/2014: Statistische Datenanalyse mit SPSS (Seminar 11-56-4-M63-2c), Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, B.A. (4. Semester)

WS 2014/2015 - WS 2015/2016: Quantitative Forschungsmethoden. Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg. Fakultät Life Sciences, Department Gesundheitswissenschaften, B.A. (5. Semester)

ab WS 2015/2016: Epidemiologische Feldforschung - Begleitseminar zum Forschungsprojekt - Thema Fragebogenentwicklung. Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, M.Sc. Epidemiology

SS 2017: Statistische Datenanalyse mit SPSS, Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, B.A. (4. Semester)

SS 2018: Statistische Datenanalyse mit SPSS, Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, B.A. (4. Semester)

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Dirk Gansefort.