Wie gefährlich sind Zucker & Co?

 

Fachtagung im Rahmen der Veranstaltungsreihe „DIALOG VERBRAUCHERSCHUTZ“

Montag, 27. Februar 2017, 15.00 – 18.30 Uhr

Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstr. 34, Bremen

 

<media 3882>Download Veranstaltungsflyer</media>

 

Fast Food, preisgünstige XXL-Packungen und vor allem zuckerhaltige Getränke gehören heute bei immer mehr Verbraucherinnen und Verbrauchern und besonders bei Kindern und Jugendlichen zur täglichen Ernährung. Dieses Schlaraffenland hat sich zu einem gesundheitspolitischen Albtraum entwickelt: Die Zunahme von Diabetes mellitus Typ2, Übergewicht und Adipositas ist ein weltweites Gesundheitsproblem.

Vor diesem Hintergrund werden in der interdisziplinären Veranstaltung die Auswirkungen eines hohen Konsums von Zucker und Co beleuchtet und gemeinsam die aktuellen Entwicklungen in Prävention und Verbraucherschutz diskutiert. Im Fokus steht dabei u. a. die Frage, ob eine Zuckersteuer hilft, die Prävalenz dieser Erkrankungen zu senken.

Die Veranstaltung wird im Rahmen der Reihe „Dialog Verbraucherschutz“ der Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz durchgeführt und richtet sich an Experten und Expertinnen aus den Bereichen Ernährung, Gesundheit, Verbraucherschutz, Bildung, Public Health und Politik.

Anmeldung bis zum 20.02.2017 an:

Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz:

Frau Ann-Kathrin Hesse

E-Mail: Ann-Kathrin.Hesse@gesundheit.bremen.de

Tel: (0421) 361-129 26