15. Bremer Ernährungsmedizinisches Forum thematisiert Klimawandel und nachhaltige Ernährung

Am Mittwoch, dem 23. Juni 2021, fand das 15. Bremer Ernährungsmedizinische Forum statt. Die Veranstaltung wird bereits seit vielen Jahren gemeinsam in Kooperation mit der Ärztekammer Bremen durchgeführt und fand dieses Jahr zum ersten Mal im Online-Format statt. Das diesjährige Thema war hochaktuell: „Klimawandel – Mensch, Umwelt und Ernährung“.

Die Klimakrise mit ihren Auswirkungen auf Menschen, Öko- und Ernährungssysteme bleibt trotz oder gerade wegen der Corona-Pandemie eines der drängenden Themen unserer Zeit. Längst sind die globalen Zusammenhänge klar – viele unserer derzeitigen Ernährungsweisen zählen laut EAT- Lancet-Report nicht nur zu den häufigsten Krankheitsursachen weltweit, sie bedrohen auch die Stabilität unseres Klimas.

Nach den Grußworten zur Veranstaltung von Dr. Heike Delbanco, Hauptgeschäftsführerin der Ärztekammer Bremen, und Prof. Hajo Zeeb, Leiter der Abteilung Prävention und Evaluation am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS, wurde der erste Referent, Prof. Hans-Otto Dr. Pörtner, begrüßt.

Prof. Dr. Pörtner vom Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven und Co-Vorsitzender der Arbeitsgruppe II des Weltklimarates IPCC erläuterte in seinem Vortrag die Entstehung der Klimakrise, gab einen Überblick über deren Auswirkungen und zeigte Möglichkeiten auf, wie deren fatalen Folgen begrenzt werden können.

Ernährungswissenschaftlerin Dr. Antje Hebestreit vom BIPS beschäftigte sich anschließend in ihrem Vortrag mit der aktuellen Forschung zum Ernährungsverhalten und der Prävalenz von ernährungsmitbedingten Erkrankungen. Herausforderungen an unsere Ernährungssysteme griff sie ebenfalls auf.

Tanja Draeger de Teran, Referentin für nachhaltige Ernährung beim World Wide Fund For Nature (WWF) stellte zum Abschluss in ihrem Vortrag eine neue Studie des WWF vor und erläuterte anhand von drei Szenarien (flexitarisch, vegetarisch, vegan) die zukünftigen Auswirkungen dieser Ernährungsweisen auf das Klima.

Worte des Danks wurden zum Ende der Veranstaltung von Dr. Delbanco und Dr. Heide Busse, BIPS, insbesondere an Dr. Susanne Hepe, Ärztekammer Bremen, gerichtet und ihr wurde für die langjährige, enge Zusammenarbeit mit dem BIPS auch im Zuge der Organisation dieser Veranstaltung gedankt.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Susanne Hepe gemeinsam mit Brigitte Bücking und Dr. Heide Busse vom BIPS.