BIPS unterstützt Badetag für Seniorinnen und Senioren

Im Rahmen des AEQUIPA-Teilprojekts "Ready To Change" organisiert das BIPS zusammen mit dem Vitalbad Vahr einen Badetag für Seniorinnen und Senioren. Der Eintritt ist frei.

Das Vitalbad Vahr möchte ältere Bewohnerinnen und Bewohner aus der Vahr dazu motivieren, sich mehr zu bewegen. Am 15. Februar 2020 können darum Menschen ab 50 Jahren zwischen 14.00 und 16.30 Uhr kostenlos das Vitalbad im Bremer Stadtteil Vahr (Kurt-Schumacher-Allee 5, 28329 Bremen) benutzen.

Das Vitalbad ist eine besondere Einrichtung zur Förderung von Bewegung und Entspannung auch gerade im Alter. Im Rahmen des 2. SeniorInnen-Badetags werden Angebote wie beispielsweise Wassergymnastik präsentiert und Einrichtungen wie das Solebecken können ausprobiert werden. Auch Informationen zu Kosten und Kostenübernahme durch Krankenkassen werden angeboten.   

Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung gebeten – bitte bei den Vahrer Löwen unter der Telefonnummer 0421/9591348 oder per E-Mail unter info@vahrer-loewen.de melden.   

Der 2. SeniorInnen-Badetag wird in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS im Projekt Ready to Change, den Vahrer Löwen und der Bremer Bäder GmbH durchgeführt.

Ready To Change (RTC)-Studie

Die Ready To Change (RTC)-Studie ist Teil des Forschungsverbundes „Körperliche Aktivität, Gerechtigkeit und Gesundheit: Primärprävention für gesundes Altern (AEQUIPA)“. AEQUIPA ist ein Präventionsforschungsnetzwerk in der Metropolregion Bremen-Oldenburg.

Das Kernthema des Netzwerks ist die körperliche Aktivität als wesentlicher Baustein des gesunden Alterns unter besonderer Beachtung der gesundheitlichen Chancengleichheit. AEQUIPA strebt an, die Wissensbasis für gesundes Altern zu stärken und neue Erkenntnisse über umweltbezogene, soziale, kontextuelle und individuelle Bedingungen für eine Steigerung der körperlichen Aktivität älterer Menschen zu gewinnen.

Ziel des RTC-Projekts ist es, die Wirksamkeit von Maßnahmen zur Steigerung der gemeindebezogenen Handlungsbereitschaft am Beispiel einer Bewegungsintervention für schwer erreichbare ältere Menschen zu untersuchen.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier.