COVID-19: BIPS unterstützt Angebot des BMG

Unter der Internetadresse www.zusammengegencorona.de hat das Bundesministerium für Gesundheit Informationen und Hilfsangebote zusammengetragen, die in der Corona-Krise Unterstützung bieten. Auch das BIPS hat an dem Angebot mitgewirkt.

Dr. Mirko Brandes, Mitarbeiter der Abteilung Prävention und Evaluation sowie Leiter der AG Physical Activity Research, hat gemeinsam mit Professor Alexander Woll, Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Instituts für Technologie, drei Informationsblätter geschrieben, die Bewegungförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie thematisieren. Sie fokussieren sich auf drei Kernbereiche:

"Bewegungsförderung von Kindern und Jugendlichen in der Pandemie – körperliche Aktivität ermöglichen in der ...
…Lebenswelt Kindertagesstätte
…Lebenswelt Schule
…Lebenswelt Sportverein"

Körperliche Aktivität ermöglichen in der Lebenswelt Kindertagesstätte
Mit diesem Informationsblatt sollen die Kindertages­stätten (Kitas) unterstützt werden, Bewegung im Kita­ Alltag trotz – und gerade wegen – der COVID­-19­-Pan­demie zu ermöglichen. Denn durch die COVID­-19­ Pandemie sind viele gewohnte Möglichkeiten, körper­lich aktiv zu sein, für Kinder weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport­- und Bewegungsmöglichkeiten in Kitas, Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitä­ten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden.

Das Informationsblatt informiert über die Bedeutung von Bewegung für die Gesundheit, beschreibt die Aus­wirkungen der Kontaktbeschränkungen auf das Bewe­gungsverhalten und gibt Anregungen, wie Bewegung von Kindern durch die Kita während der COVID­19­ Pandemie gefördert werden kann. Viele Kitas sind bereits sehr bewegungsfreundlich; sie sollen durch die Hinweise in diesem Informationsblatt ermutigt wer­den, ihre Angebote auch während der Pandemie beizu­behalten oder auszubauen. Aufgrund der Dynamik der Corona­Pandemie kann es aus Gründen des Infekti­onsschutzes sein, dass nicht immer alles umsetzbar ist. Bitte beachten Sie daher die aktuell geltenden Regeln und Empfehlungen zur Hygiene und zum Infektions­ schutz.

Körperliche Aktivität ermöglichen in der Lebenswelt Schule
Durch die COVID-19-Pandemie sind gewohnte Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein, für Kinder und Jugendliche weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Kinderta- gesstätten (Kitas), Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitäten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden.

Mit diesem Informationsblatt sollen Schulen dabei unterstützt werden, den Schulalltag bewegter zu ge- stalten und den Schulsport trotz der COVID-19-Pandemie wieder zu ermöglichen. Schulen stehen vor bislang unbekannten Aufgaben und Herausforderungen, um Unterrichtssituationen und den schulischen Alltag an die sich ständig verändernden Infektionsschutzmaßnahmen anzupassen.

Das Informationsblatt richtet sich an Schulleitungen, Sportlehrerkräfte und andere Fachlehrkräfte und gibt Anregungen, wie Bewegung von Kindern und Jugendlichen durch die Schule gefördert werden kann. Aufgrund der Dynamik der Corona-Pandemie kann es aus Gründen des Infektionsschutzes sein, dass nicht immer alles umsetzbar ist. Bitte beachten Sie daher die aktuell geltenden Regeln und Empfehlungen zur Hygiene und zum Infektionsschutz.

Körperliche Aktivität ermöglichen in der Lebenswelt Sportverein
Mit diesem Informationsblatt sollen die Sportvereine unterstützt werden, Bewegung und Sport trotz – und gerade wegen – der COVID-19-Pandemie zu ermöglichen und weiterzudenken. Denn durch die COVID-19-Pandemie sind gewohnte Möglichkeiten, körperlich aktiv zu sein, für Kinder und Jugendliche weggefallen. Dies betrifft insbesondere Sport- und Bewegungsmöglichkeiten in Kindertagesstätten (Kitas), Schulen und Sportvereinen, aber auch Aktivitäten, die in der Freizeit im Freundeskreis unternommen werden. Der Vereinssport ist im Zeitraum von April 2020 bis Mai 2021 stark zurückgegangen, in vielen Bereichen fast gänzlich zum Erliegen gekommen.

Dieses Informationsblatt richtet sich an Sportvereine, Trainerinnen und Trainer sowie Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die durch die COVID-19-Pandemie vor vielen neuen Aufgaben und Herausforderungen stehen. Sportangebote im Verein müssen unter Berücksichtigung der sich ständig verändernden Infektionsschutzmaßnahmen angepasst werden.

Aufgrund der Dynamik der Corona-Pandemie kann es sein, dass aus Gründen des Infektionsschutzes nicht immer alles umsetzbar ist. Bitte beachten Sie daher die aktuellen Regeln und Empfehlungen zur Hygiene sowie zum Infektionsschutz und nutzen Sie die geltenden Möglichkeiten zur Bewegungsförderung in Ihrem Verein.