DGSens-Nachwuchspreis für Hannah Jilani

Die Deutsche Gesellschaft für Sensorik DGSens hat Hannah Jilani mit dem Nachwuchspreis Jungsensoriker ausgezeichnet. Mit dem Preis würdigt die Gesellschaft hervorragende Leistungen und Arbeiten von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern im Forschungsbereich Sensorik, der sich mit Sinneswahrnehmungen – also den 5 Sinnen Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken und Riechen –befasst.

Als Wissenschaftlerin am BIPS beschäftigt sich Hannah Jilani unter anderem mit der Entwicklung und Beeinflussung von Geschmacks- und Lebensmittelpräferenzen bei Kindern. Den Nachwuchspreis erhielt sie für ihre Doktorarbeit, in der sie unter anderem den Zusammenhang zwischen Geschmackswahrnehmung und Übergewicht bei Kindern untersucht.

 

Deutsche Gesellschaft für Sensorik DGSens

Ziel der Deutschen Gesellschaft für Sensorik ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere die interdisziplinäre Förderung und Weiterentwicklung der sensorischen Analyse und Konsumentenforschung in Deutschland. Mit über 230 Mitgliedern aus Industrie, Universitäten und Instituten verfolgt die DGSens dieses Ziel als gemeinnütziger Verein seit 2010. Ihre Mitglieder kommen aus den unterschiedlichsten Fach- und Arbeitsbereichen und bilden eine integrative Gemeinschaft aus Anfängern, Neulingen und Studenten bis hin zu Spezialisten, Fachleuten und Managern mit langjähriger Expertise.