COVID-19: Strategien und ihre Implikationen

"COVID-19: Strategien und ihre Implikationen" ist ein Vortrag in der Veranstaltungsreihe "COVID-19 und seine Folgen – Gesundheits- und pflegewissenschaftliche Perspektiven". Eine Online Vortrags- und Diskussionsreihe des Wissenschaftsschwerpunkts Gesundheitswissenschaften der Universität Bremen, SoSe 2020 in Zusammenarbeit mit dem Zukunftsforum Public Health.

Die SARS-CoV-2 Pandemie hat eine enorme öffentliche, politische, wirtschaftliche und soziale Reaktion hervorgerufen - ein Public Health Thema ist zum fast allgegenwärtigen Hauptthema unseres Alltags geworden.
Viele Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Lehrende im Gesundheitsbereich sind in Krisenbewältigung, in fachliche Beratung oder in neu aufgelegte wissenschaftliche Studien eingebunden. Bei der großen Dynamik in der Entwicklung der Krankheit und der gesellschaftlichen sowie politischen Reaktionen bleibt jedoch oft nicht genügend Zeit für Austausch und Diskussion.

Hierfür bietet der WSP Gesundheitswissenschaften zusammen mit dem Zukunftsforum Public Health nun ein kurzfristig entwickeltes Online-Angebot zu ausgesuchten Themen rund um COVID-19 und Public Health.

COVID-19: Strategien und ihre Implikationen (24.06.2020 17:00-18:30 Uhr)

COVID-19 hat eine Vielzahl bekannter und neuer Konzepte und bevölkerungsbezogener Strategien auf die Tagesordnung gebracht, die auf die eine oder andere Weise als Ansatz zur Eindämmung der Pandemie und ihrer Auswirkungen diskutiert und zum Teil umgesetzt werden. Jede dieser Strategien bringt vielfache Implikationen mit sich und stellt hohe Anforderungen an die Öffentlichkeit insgesamt oder bestimmte Gruppen. Dieser Termin soll dazu dienen, einige der - oftmals epidemiologisch begründeten - Ansätze zusammenfassend vorzustellen und dann genauer auf Begründungszusammenhänge und Implikationen zu schauen. Im Fokus sind dabei einerseits ältere Menschen als designierte Risikogruppe und andererseits Kinder und Jugendliche.

Hauptvortrag:
Herdenimmunität, abflachende Kurven, inverse Quarantäne – ein Überblick über Konzepte
und Strategien, Prof. Hajo Zeeb (Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS und Universität Bremen)

Kurzinputs:
Quarantäne für Ältere – weder wünschenswert noch machbar. Prof. Heinz Rothgang (Universität Bremen)
Gemeinschaftseinrichtungen für Kinder & COVID-19 – Was wissen wir? Dr. Tilmann Schober (LMU München)
Moderation: Prof. Ansgar Gerhardus, Universität Bremen

Ablauf:
Der Hauptvortrag (ca. 30 min) steht jeweils 1-2 Tage vor dem Termin auf der Webseite des Wissenschaftsschwerpunktes Gesundheitswissenschaften unter diesem Link zur Verfügung.
Zur Veranstaltung wird der Hauptvortrag zusammengefasst und durch zwei Kurzinputs ergänzt, anschließend erfolgt eine moderierte Online-Diskussion.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Veranstaltungen: jeweils von 17:00-18:30 Uhr

30.06.2020 Soziale Ungleichheit, Rassismus und COVID-19

07.07.2020 Applaus für die Pflege – tatsächlich eine Anerkennung?

14.07.2020 Risikostatus, Stereotype und Stigma in der Corona Pandemiea