Einzelansicht

PEN – Netzwerk zur Evaluation politischer Maßnahmen mit Bezug auf gesundheitsbezogene Verhaltensweisen in Europa

Beschreibung

Nicht übertragbare Krankheiten (NCDs) sind die Hauptursache für die weltweite Sterblichkeit und sind jährlich für 41 Millionen Todesfälle verantwortlich. Erfolgreiche politische Maßnahmen zur Bekämpfung von ungesunder Ernährung und Bewegungsmangel haben das Potenzial, die Gesundheit und das Wohlbefinden einer ganzen Bevölkerung zu beeinflussen. Politische Regulierungen erfordern die Initiierung, Koordinierung und Implementierung von Maßnahmen, um der europäischen Bevölkerung zu helfen, gesündere Entscheidungen zu treffen, sich mehr zu bewegen und ausgewogener zu ernähren.

Im Rahmen der Joint Programming Initiative on a Healthy Diet for a Healthy Life (JPI HDHL, www.healthydietforhealthylife.eu) haben 28 Forschungsinstitute aus sieben europäischen Ländern und Neuseeland ihre Expertise im Policy Evaluation Network (PEN) gebündelt. Ziel ist, Europa mit Instrumenten auszustatten, um Regulierungen und Maßnahmen zu identifizieren und zu bewerten, die darauf abzielen, direkt oder indirekt körperliche Inaktivität, ungesunde Ernährung und sitzendes Verhalten zu reduzieren und gleichzeitig bestehende gesundheitliche Ungleichheiten zu berücksichtigen.

Im Jahr 2021 hat PEN die Länderberichte des ersten EU Food Environment Policy Index (Food-EPI, https://www.jpi-pen.eu/reports.html) veröffentlicht. Ferner entwickelten PEN-Wissenschaftler:Innen, unter Einbezug internationaler Experten/Expertinnen und Entscheidungsträger:Innen, den ersten Physical Activity Environment Policy Index (PA-EPI). Daher hat PEN ein umfassendes Bild über den Stand der Ernährungspolitik des öffentlichen Sektors in der EU sowie ein neues Instrument zur Erfassung ähnlicher Daten über den Stand der Bewegungspolitik zur Verfügung gestellt. Währenddessen wurde eine Reihe von standardisierten Fragen in sogenannten „Selected Instruments for Multilevel PoLicy and impact Evaluation (SIMPLE) Modules“ für körperliche Aktivität und Ernährung finalisiert. Die systematische und regelmäßige Anwendung von SIMPLE Modulen und Food und PA EPIs verbessern zukünftig die Messung und Bewertung der Effektivität von gesundheitsförderlichen Strategien und Maßnahmen des öffentlichen Sektors zur Gesundheitsförderung und Prävention von nicht übertragbaren Krankheiten, einschließlich Adipositas (https://www.jpi-pen.eu/physical-activity-and-diet-simple-modules-overview.html).

PEN hat signifikante Fortschritte zur Verbesserung der Kenntnisse und Kapazitäten des Netzwerkes erzielt. Der potenzielle Einsatz verschiedener quasi-experimenteller Methoden und Simulationsmodelle zur Bewältigung von Herausforderungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit, wie z. B. der Adipositasprävention, wurde angewandt und mit dem Ziel zusammengefasst, Ansätze zu einer umfassenden Lösung für die Bewertung der öffentlichen Gesundheit zu kombinieren. Es wurden mehrere Meta-, systematische und narrative Übersichtsarbeiten zu Bereichen durchgeführt, die für das PEN von Interesse sind, z. B. zu den Determinanten der Politikumsetzung, zu den Rahmenbedingungen für das Verständnis von Politikumsetzungsstrategien, zu den unbeabsichtigten oder "Knock-On Effekten" politischer Interventionen auf Personen mit geringem Einkommen und zu Wirkungsindikatoren für Pläne für nachhaltige urbane Mobilität (SUMP). Diese Übersichten wurden veröffentlicht und liefern signifikant neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Politikevaluation und des Benchmarkings.

PEN hat weiterhin Kollaborationen mit den H2020 Projekten CO-CREATE, STOP und Joint Action Best-ReMaP entwickelt. Über das letzte Jahr haben gemeinsame Webinare und Verbreitungsmaßnahmen die Verbreitung und Auswirkung von jedem einzelnen Projekt verstärkt/maximiert. Schließlich wurde im Rahmen des PEN Early Career Network (PEN-ECN) ein erfolgreiches Mentorenprogramm eingerichtet, und eine Webinar-Reihe zog Teilnehmer aus der ganzen Welt an.

In Hinblick auf das Projektende im Juli 2022 organisiert PEN ein Symposium, welches politische Entscheidungsträger:Innen und Experten/Expertinnen, aus dem Bereich der Ernährung und körperliche Aktivität, zusammenführt, um Empfehlungen für optimale politische Implementierungsmaßnahmen zu präsentieren und diskutieren, die gesunde Ernährung, körperliche Aktivität fördern und sitzendes Verhalten europaweit reduzieren sollen.

Förderzeitraum

Beginn:   Februar 2019
Ende:   Juli 2022

Förderer

  • Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kontaktperson

Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Ahrens

Kooperationspartner

  • Dr Olivier Allais (Alimentation et Sciences Sociales (INRA ALISS))
  • Prof Hermann Brenner (German Cancer Research Center (DKFZ))
  • Dr Peter Gelius (Friedrich‐Alexander University, Institute of Sport Science and Sport (FAU-ISS))
  • Dr Janas Harrington (University College Cork (CHDR))
  • Dr Carlijn Kamphuis (Faculty of Geosciences, Utrecht University (HUL))
  • Prof Thomas Kubiak (Johannes Gutenberg University Mainz (JGU))
  • Dr Jeroen Lakerveld (Amsterdam UMC (Vumc))
  • Dr Michael Laxy (Helmholtz Zentrum München (T-HMGU))
  • Prof Nanna Lien (University of Oslo, Institute of Basic Medical Sciences (UiO-PHN))
  • Prof Aleksandra Luszczynska (SWPS University of Social Sciences and Humanities (SWPS))
  • Prof Mario Mazzocchi (University of Bologna (UNIBO))
  • Dr Joerg J. Meerpohl (Medical Center - University of Freiburg (CG-IEM))
  • Dr Gert Mensink (Robert Koch Institute (RKI))
  • Prof Daniele Moro (Università Cattolica del Sacro Cuore (UCSC))
  • Dr Laurent Muller (Grenoble Applied Economics Laboratory, French National Institute of Agricultural Research (GAEL-INRA))
  • Dr Celine Murrin (University College Dublin (UCD-PH))
  • Dr Eva Rehfuess (Ludwig-Maximilians-Universität München (EBPH-LMU))
  • Dr Piotr Romaniuk (Medical University of Silesia in Katowice (SILVer))
  • Dr Gun Roos (Oslo Metropolitan University (OsloMet))
  • Prof Ingrid Steenhuis (Vrije Universiteit Amsterdam (VU-P&P))
  • Prof Juergen Steinacker (University of Ulm, Division of Sport and Rehabilitation Medicine (UULM))
  • Prof Karien Stronks (Academic Medical Center, University of Amsterdam (PHP-DP))
  • Prof Frank van Lenthe (Erasmus Medical Center Rotterdam (SocialEpiEMCR))
  • Dr Stefanie Vandevijvere (University of Auckland (UOA))
  • Prof Katarzyna Wieczorowska-Tobis (Poznan University of Medical Sciences (PUMS))
  • Prof Catherine Woods (University of Limerick (UL))
  • Prof Joanna Zukowska (Gdansk University of Technlogy (GUT))

Link

Projektwebseite

Ausgewählte Veröffentlichungen zum Projekt

    Zeitschriftenartikel mit peer-review

  • Forberger S, Reisch LA, Meshkovska B, Lobczowska K, Scheller D, Wendt J, Christianson L, Frense J, Steinacker J, Luszczynska A, Zeeb H, on behalf of the PEN consortium. Sugar-sweetened beverage tax implementation processes: Results of a scoping review. Health Research Policy and Systems. 2022;20:33.
    https://doi.org/10.1186/s12961-022-00832-3
  • Lobczowska K, Banik A, Brukalo K, Forberger S, Kubiak T, Romaniuk P, Scheidmeir M, Scheller D, Steinacker J, Wendt J, Wieczorowska-Tobis K, Bekker MPM, Zeeb H, Luszczynska A. Meta-review of implementation determinants for policies promoting healthy diet and physically active lifestyle: Application of the Consolidated Framework for Implementation Research. Implementation Science. 2022;17:2.
    https://doi.org/10.1186/s13012-021-01176-2
  • Lobczowska K, Banik A, Romaniuk P, Forberger S, Kubiak T, Meshkovska B, Neumann-Podczaska A, Kaczmarek K, Sheidmeir M, Wendt J, Scheller D, Wieczorowska-Tobis K, Steinacker J, Zeeb H, Luszczynska A. Frameworks for implementation of policies promoting healthy nutrition and physically active lifestyle: Systematic review. International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity. 2022;19:16.
    https://doi.org/10.1186/s12966-021-01242-4
  • Messing S, Forberger S, Woods C, Abu-Omar K, Gelius P. Politik zur Bewegungsförderung in Deutschland: Eine Analyse anhand eines Policy-Audit-Tools der Weltgesundheitsorganisation. Bundesgesundheitsblatt, Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz. 2022;65(1):107-115.
    https://doi.org/10.1007/s00103-021-03403-z
  • Niedermaier T, Gredner T, Kuznia S, Schöttker B, Mons U, Lakerveld J, Ahrens W, Brenner H, on behalf of the PEN consortium. Vitamin D food fortification in European countries: The underused potential to prevent cancer deaths. European Journal of Epidemiology. 2022;37(4):309-320.
    https://doi.org/10.1007/s10654-022-00867-4
  • von Philipsborn P, Geffert K, Klinger C, Hebestreit A, Stratil J, Rehfuess E, on behalf of the PEN consortium. Nutrition policies in Germany: A systematic assessment with the Food Environment Policy Index. Public Health Nutrition. 2022;25(6):1691-1700.
    https://doi.org/10.1017/S1368980021004742
  • Gelius P, Messing S, Forberger S, Lakerveld J, Mansergh F, Wendel-Vos W, Zukowska J, Woods C, on behalf of the PEN consortium. The added value of using the HEPA PAT for physical activity policy monitoring: A four-country comparison. Health Research Policy and Systems. 2021;19:22.
    https://doi.org/10.1186/s12961-021-00681-6
  • Klinger C, Geffert K, Hebestreit A, Rehfuess E, von Philipsborn P. Schaffung gesunder Ernährungsumfelder: Ergebnisse des Food-EPI. Public Health Forum. 2021;29(4):315-318.
    https://doi.org/10.1515/pubhef-2021-0088
  • Rosas LG, Mensink GBM, Finger JD, Schienkiewitz A, Do S, Wolters M, Stanley I, Abu Omar K, Wieczorowska-Tobis K, Woods CB, Murrin CM, Ahrens W, Hebestreit A, on behalf of the PEN consortium. Selection of key indicators for European policy monitoring and surveillance for dietary behaviour, physical activity and sedentary behaviour. International Journal of Behavioral Nutrition and Physical Activity. 2021;18:48.
    https://doi.org/10.1186/s12966-021-01111-0
  • Volf K, Kelly L, García Bengoechea E, Casey B, Gobis A, Lakerveld J, Zukowska J, Gelius P, Messing S, Forberger S, Woods C. Policy Evaluation Network (PEN): Protocol for systematic literature reviews examining the evidence for impact of policies on physical activity across seven different policy domains. HRB Open Research. 2021;3:62.
    https://doi.org/10.12688/hrbopenres.13089.3
  • Woods CB, Volf K, Kelly L, Casey B, Gelius P, Messing S, Forberger S, Lakerveld J, Zukowska J, García Bengoechea E. The evidence for the impact of policy on physical activity outcomes within the school setting: A systematic review. Journal of Sport and Health Science. 2021;10(3):263-276.
    https://doi.org/10.1016/j.jshs.2021.01.006
  • Lakerveld J, Woods C, Hebestreit A, Brenner H, Flechtner-Mors M, Harrington JM, Kamphuis C, Laxy M, Luszczynska A, Mazzocchi M, Murrin CM, Poelman M, Steenhuis I, Roos G, Steinacker J, Stock C, van Lenthe FJ, Zeeb H, Zukowska J, Ahrens W, on behalf of the PEN consortium. Advancing the evidence base for public policies impacting on dietary behaviour, physical activity and sedentary behaviour in Europe: The Policy Evaluation Network promoting a multidisciplinary approach. Food Policy. 2020;96:101873.
    https://doi.org/10.1016/j.foodpol.2020.101873
  • Zähringer J, Schwingshackl L, Movsisyan A, Stratil J, Capacci S, Steinacker J, Forberger S, Ahrens W, Küllenberg de Gaudry D, Schünemann H, Meerpohl JJ, on behalf of the PEN consortium. Use of the GRADE approach in health policymaking and evaluation: A scoping review of nutrition and physical activity policies. Implementation Science. 2020;15:37.
    https://doi.org/10.1186/s13012-020-00984-2
  • Hebestreit A, Thumann B, Wolters M, Bucksch J, Huybrechts I, Inchley J, Lange C, Lien N, Manz K, Slimani N, van der Ploeg H, Ahrens W, on behalf of the DEDIPAC consortium. Road map towards a harmonized pan-European surveillance of obesity-related lifestyle behaviours and their determinants in children and adolescents. International Journal of Public Health. 2019;64(4):615-623.
    https://doi.org/10.1007/s00038-019-01227-y
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen (eingeladen)

  • Hebestreit A. Etablierung eines gesamteuropäischen Monitoring- und Surveillance Systems zur Gesundheitsüberwachung in jungen und erwachsenen Bevölkerungsgruppen. Seminarreihe Epidemiologie und Biostatistik des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), 28. Januar 2022, Online-Vortrag.
  • Ahrens W. Surveillance and policy evaluation. Joint Conference between STOP & Joint Action Best-ReMaP on Policy Solutions for Childhood Obesity, 17-18 November 2021, online presentation.
  • Hebestreit A. Practice examples from EU surveillance systems - Approaches for harmonisation. The WHO/Europe training course on noncommunicable diseases (NCDs): Surveillance, implementation and evaluation, 30 September 2021, online presentation.
  • Hebestreit A. Aus den Nähten geplatzt - Herausforderungen an unsere Ernährungssysteme. 15. Bremer Ernährungsmedizinisches Forum, 23. Juni 2021, Online-Vortrag.
  • Hebestreit A. Herausforderungen an die Kinder- und Jugendgesundheit in Europa. Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre Kinder- und Jugendgesundheitsstrategie des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK) Österreich, 9. November 2021, Online-Vortrag.
  • Ahrens W, Woods C, Lakerveld J. Policy Evaluation Network (PEN) - Public policies addressing health-related behaviours in Europe. Meeting of the STOP General Assembly & Steering Committee, 19-21 June 2019, Paris.
  • Forberger S, Zeeb H, Gelius P, Messing S. Erfassung der Bewegungsförderungspolitik der Bundesländer. 171. Sportreferentenkonferenz, 11.-12. September 2019, Bremen.
  • Ahrens W, on behalf of the DEDIPAC consortium. Determinants of Diet and Physical Activity Knowledge Hub - Accomplishments. BMBF Fachgespräch zur Forschungsagenda der JPI HDHL, 27. Juni 2018, Berlin.
  • Ahrens W, Woods C, Lakerveld J, on behalf of the PEN consortium. PEN - Public policies addressing health-related behaviours in Europe, ERA-HDHL Joint Funding Action. Kick-off-Meeting for Co-Create, 27-28 June 2018, Oslo, Norway.
  • Ahrens W, Woods C, Lakerveld J, on behalf of the PEN consortium. PEN - Public policies addressing health-related behaviours in Europe, ERA-HDHL Joint Funding Action. BMBF Fachgespräch zur Forschungsagenda der JPI HDHL, 27. Juni 2018, Berlin.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Forberger S, Reisch LA, Meshkovska B, Lobczowska K, Scheller D, Wendt J, Christianson L, Frense J, Steinacker J, Luszczynska A, Zeeb H. Implementation processes of sugar-sweetened beverage taxes. ISBNPA XChange Initiative, 8-10 June 2021, online presentation.
  • Forberger S, Reisch LA, Meshkovska B, Lobczowska K, Scheller D, Wendt J, Christianson L, Frense J, Steinacker J, Luszczynska A, Zeeb H. Implementation pathways of public physical activity policies. 8th International Society for Physical Activity and Health (ISPAH), 12-14 October 2021, online presentation.
  • Ahrens W, on behalf of the PEN consortium. Evaluation of policy measures to promote a healthy diet and physical activity - The PEN project. 16th World Congress on Public Health, 12-16 October 2020, online presentation.
  • Do S, Murrin CM, Hebestreit A. Key indicators for harmonized European population health surveillance: An iterative approach. 16th World Congress on Public Health, 12-16 October 2020, online presentation.
  • Ahrens W, Woods C, Lakerveld J. PEN - Policy Evaluation Network: Expert workshop on surveillance indicators (WP2). Policy Evaluation Network (PEN) Expert Workshop, 26-27 September 2019, Berlin.
  • Poster bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Forberger S, Gelius P, Messing S, Volf K, Kelly L, Taylor S, Zukowska J, Lakerveld J, Woods C. Sub-national structures matter when evaluating physical activity promotion: Lessons from Germany. 16th World Congress on Public Health, 12-16 October 2020, online poster.