Wissenschaftliche Mitarbeiter

Silke Böttcher

Lebenslauf

  • seit Oktober 2018 Gastwissenschafterlin am BIPS
  • seit Juli 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Public Health und Pflegeforschung (IPP)
  • 01/2011 - 09/2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am BIPS
  • 2008 – 2011 M.A. Public Health, Universität Bremen, Schwerpunkt Präventionsforschung und Gesundheitsförderung; Masterarbeit: Wirkungswege von ernährungsbezogenen Interventionen: Welche Wirkung haben ernährungsbezogene Aktivitäten in Kindertagesstätten auf das Ernährungsverhalten von sozial benachteiligten Familien?
  • 2008 – 2011 studentische Hilfskraft am BIPS
  • 2005 – 2008 B.A. Public Health, Universität Bremen, Schwerpunkt Gesundheitsplanung und Gesundheitsmanagement; Bachelorarbeit: Präventive Maßnahmen des Mammakarzinoms: Welche psychischen Auswirkungen können in Folge einer Brustkrebserkrankung auftreten und ist körperliche Aktivität ein geeignetes Mittel diesen entgegenzuwirken?
  • Ausbildung zur medizinisch-technischen Assistentin (MTA) und Weiterbildung zur Fach-Lehrerin an MTA-Schulen/Medizinpädagogin; berufliche Tätigkeit

Forschungsinteressen

  • Qualitative Methoden der Sozialforschung
  • Kindergesundheit
  • Armut und Ernährung
  • Veränderungen und Aufrechterhaltung von Gesundheitsverhaltensweisen
  • Gesundheitliche Ungleichheit/Sozialepidemiologe
  • Krebsprävention

Projekte

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Zeitschriftenartikel mit peer-review

  • Brand T, Jahn I, Pohlabeln H, Böttcher S, Hense S, Hebestreit A, Ahrens W. Comparing strategies to improve the implementation of healthy nutrition in kindergartens: A prospective observational study. Journal of Public Health. 2017;25(3):299-310.
    http://dx.doi.org/10.1007/s10389-016-0779-7
  • Sachse MM, Böttcher S, Pape L, Wagner G, Mehls O, Klaus G, Laschewski G, Barz M, Jahn I, Zeeb H. Face-to-face sun protection training and text messages improve sun protection behaviour in paediatric organ transplant recipients: HIPPOlino feasibility study. Acta Dermato-Venereologica. 2016;96(3):341-345.
    http://dx.doi.org/10.2340/00015555-2234
  • Brand T, Böttcher S, Jahn I. Wie erreichen Präventionsprojekte ihre Zielgruppen? Auswertung einer Befragung der im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunkts Präventionsforschung geförderten Projekte. Das Gesundheitswesen. 2015;77(12):960-965.
    http://dx.doi.org/10.1055/s-0034-1381992
  • Jahn I, Böttcher S. Übergewichtsprävention und Förderung gesunder Ernährung bei Kindern: Evaluation eines institutionellen Verpflegungskonzeptes. Das Gesundheitswesen. 2015;77(Suppl. 1):S54-S55.
    http://dx.doi.org/10.1055/s-0032-1331254
  • Böttcher S, Jahn I. Ernährungsalltag von Familien in sozial benachteiligten Lebenslagen. Eine qualitative Untersuchung mit Eltern von Kita-Kindern. Prävention und Gesundheitsförderung. 2014;9(4):247-252.
    http://dx.doi.org/10.1007/s11553-014-0459-9
  • Zeitschriftenartikel ohne peer-review

  • Klein-Ellinghaus F, Böttcher S, Sachse MM, Weiss M. Hippolino. Transplant-Kids. 2014;2:43.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Böttcher S, Sachse MM, Jahn I, Buck C, Laschewski G, Zeeb H. M-Health und E-Health gestützte Hautkrebsprävention für Kinder und Jugendliche nach Organtransplantation: Die HIPPOlino-Interventionsstudie. Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) und der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 5.-8. September 2017, Lübeck.
  • Böttcher S, Sachse MM, Hauer C, Jahn I, Laschewski G, Zeeb H. HIPPOlino - Erste Ergebnisse des Hautkrebspräventionsprogramms für organtransplantierte Kinder und Jugendliche. 4. Nachwuchs-Retreat der Arbeitsgemeinschaft Dermatologische Onkologie (ADO) im Rahmen des 26. Deutschen Hautkrebskongresses, 22.-24. September 2016, Dresden.
  • Böttcher S, Sachse MM, Hauer C, Laschewski G, Zeeb H. HIPPOlino - Erste Ergebnisse des Hautkrebspräventionsprogramms für organtransplantierte Kinder und Jugendliche. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 14.-16. September 2016, Essen. (Abstract publiziert in: Das Gesundheitswesen. 2016;78(8/9):A136)
  • Böttcher S, Ahrens W, Hebestreit A, Hense S, Jahn I. Gesundheit und Ernährung in Kindertagesstätten: Ergebnisse einer Studie aus Bremen. 50. Wissenschaftlicher Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), 20.-22. März 2013, Bonn.
  • Böttcher S, Jahn I. Essen und Trinken im Alltag von Familien mit Kita-Kindern: Ergebnisse einer qualitativen Studie aus Bremen. "Gesundheit zwischen Wirtschaft und Demographie". 49. Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und 27. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 17.-20. September 2013, Marburg. (Abstract publiziert in: Das Gesundheitswesen. 2013;75(8/9):A173)
  • Sachse MM, Böttcher S, Laschewski G, Wagner G, Jahn I, Zeeb H. Improved sun protection adherence for pediatric organ transplant recipients using text messaging. 2nd International Conference on UV and Skin Cancer Prevention, 10-13 September 2013, Berlin.
  • Böttcher S, Jahn I. Ernährungsbezogene Aktivitäten in Kindertagesstätten: Erste Ergebnisse einer Erhebung in Bremen. "Prävention sozial und nachhaltig gestalten". Gemeinsamer Kongress der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS) in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK), 21.-23. September 2011, Bremen. (Abstract publiziert in: Das Gesundheitswesen. 2011;73(8/9):546)
  • Poster bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Böttcher S, Sachse MM, Jahn I, Buck C, Laschewski G, Zeeb H. M-Health und E-Health gestützte Hautkrebsprävention für Kinder und Jugendliche nach Organtransplantation: Die HIPPOlino-Interventionsstudie. 27. Deutscher Hautkrebskongress, 21.-23. September 2017, Mainz.
  • Böttcher S, Sachse MM, Hauer C, Jahn I, Laschewski G, Zeeb H. HIPPOlino - Erste Ergebnisse des Hautkrebspräventionsprogramms für organtransplantierte Kinder und Jugendliche. 26. Deutscher Hautkrebskongress, 22.-24. September 2016, Dresden.
  • Sachse MM, Böttcher S, Laschewski G, Pape L, Wagner G, Jahn I, Zeeb H. Text messaging may improve sun protection adherence in pediatric organ transplant recipients. 22. Jahrestagung der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG), 24.-26. Oktober 2013, Frankfurt am Main. (Abstract publiziert in: Transplant International. 2013;26(Suppl.1):41)
  • Böttcher S, Sachse MM, Zeeb H, Pape L, Wagner G, Wehowsky F, Mehls O, Klaus G, Barz M, Jahn I. SMS-gestütztes HIPPOlino-Sonnenschutzprogramm für organtransplantierte Jugendliche und junge Erwachsene: Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie. 22. Deutscher Hautkrebskongress, 13.-15. September 2012, Hannover.
  • Sachse MM, Zeeb H, Jahn I, Pape L, Wagner G, Wehowsky F, Mehls O, Klaus G, Barz M, Böttcher S. Technical feasibility and acceptability of SMS based sun protection recommendations in adolescents after organ transplantation. 11th Congress of the European Society for Pediatric Dermatology (ESPD), 16-19 May 2012, Istanbul, Turkey. (Abstract published in: European Journal of Pediatric Dermatology. 2012;22:1)
  • Sachse MM, Bahmer FA, Ehrich JH, Pape L, Pigeot I, Böttcher S, Rosenbaum F, Jahn I. Hautkrebsschulung bei Organtransplantierten, Aufbau eines Registers für kutane Neoplasien und Infektionen nach Organtransplantation. 82. Tagung der Norddeutschen Dermatologischen Gesellschaft, 4.-6. September 2009, Halle (Saale).

Weitere Publikationen finden Sie unter nachfolgendem Link:

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Silke Böttcher.