Wissenschaftliche Mitarbeiter

Nadine Wentzell

Lebenslauf

  • seit September 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS
  • Mai 2014 – September 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • März 2014 – September 2014 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • März 2014 Master of Science in Health Sciences, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (Masterarbeit: Explorative Analyse von Biologika in der medikamentösen Versorung von Patienten mit Morbus Crohn auf Basis von Krankenkassendaten)
  • September 2011 Bachelor of Arts in Public Health und Politikwissenschaften, Universität Bremen

Forschungsinteressen

  • Arzneimittelanwendung und -sicherheit, insbesondere während der Schwangerschaft
  • Biologika

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

Projekte

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Zeitschriftenartikel ohne peer-review

  • Schink T, Wentzell N, Haug U. Arzneimittel in der Schwangerschaft - Potenzial von Sekundärdaten. Public Health Forum. 2017;25(3):221-223.
    https://doi.org/10.1515/pubhef-2017-0026
  • Buchbeiträge

  • Fröhlich N, Schink T. Aclidinium- oder Tiotropiumbromid? Untersuchung von Prädiktoren einer Aclidiniumbromidneuverordnung auf Basis von Routinedaten der DAK-Gesundheit. In: Rebscher H, Herausgeber. AMNOG-Report 2016. Nutzenbewertung von Arzneimitteln in Deutschland. Heidelberg: medhochzwei; 2016. S. 223-236.
  • Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Wentzell N, Kollhorst B, Schink T. Predictors for the prescription of aclidinium bromide as compared to tiotropium bromide using German claims data. Congress "Health - Exploring Complexity: An Interdisciplinary Systems Approach (HEC2016)." Joint Annual Meeting of the German Society for Medical Informatics, Biometry and Epidemiology (GMDS), the German Society for Epidemiology (DGEpi), the International Epidemiological Association - European Region (IEA-EEF) and the European Federation for Medical Informatics Association (EFMI), 28 August-2 September 2016, Munich. (Abstract published in: European Journal of Epidemiology. 2016;31(Suppl.1):S227)
  • Wentzell N, Schink T. Indikatoren zur Abbildbarkeit von Schwangerschaftsverläufen in deutschen Krankenkassendaten am Beispiel der deutschen pharmakoepidemiologischen Forschungsdatenbank (GePaRD). Methodenworkshop der Arbeitsgruppe Erhebung und Nutzung von Sekundärdaten (AGENS), 3.-4. März 2016, München.
  • Fröhlich N, Timmer A, Zöllner Y. Explorative Analyse von Biologika in der medikamentösen Versorgung von Patienten mit Morbus Crohn auf Basis von Krankenkassendaten. Forschungstag des Competence Centers Gesundheit, 10. Juni 2014, Hamburg.
  • Fröhlich N, Albers HM, Timmer A. Machbarkeitsstudie zur Verwendung von Krankenkassendaten im Rahmen der Versorgungsforschung am Beispiel chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (CED). 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (DGMS), 1.-5. September 2013, Lübeck.
  • Poster bei wissenschaftlichen Tagungen

  • Knox CA, Mountford WK, Kaufman E, Mushnikov V, Mehtälä J, Wentzell N, Kollhorst B, Schink T, Korhonen P, Hoti F, Johansson G, Garbe E. Patterns of roflumilast use for the treatment of COPD across three distinct populations: Findings from the roflumilast PASS study. 32nd International Conference on Pharmacoepidemiology & Therapeutic Risk Management (ICPE), 25-28 August 2016, Dublin, Ireland.
  • Mushnikov V, Mehtälä J, Wentzell N, Kollhorst B, Schink T, Garbe E, Mountford WK, Knox CA, Kaufman E, Johansson G, Korhonen P, Hoti F. COPD patients initiating roflumilast in Sweden, Germany and the United States: Findings from the roflumilast PASS study. 32nd International Conference on Pharmacoepidemiology & Therapeutic Risk Management (ICPE), 25-28 August 2016, Dublin, Ireland.
  • Reinold J, Wentzell N, Schink T. Identification, adaptation and comparison of algorithms to estimate the beginning of pregnancy in the German Pharmacoepidemiological Research Database (GePaRD). Congress "Health - Exploring Complexity: An Interdisciplinary Systems Approach (HEC2016)." Joint Annual Meeting of the German Society for Medical Informatics, Biometry and Epidemiology (GMDS), the German Society for Epidemiology (DGEpi), the International Epidemiological Association - European Region (IEA-EEF) and the European Federation for Medical Informatics Association (EFMI), 28 August-2 September 2016, Munich. (Abstract published in: European Journal of Epidemiology. 2016;31(Suppl.1):S162)
  • Wentzell N, Kollhorst B, Schink T. Predictors for the prescription of aclidinium bromide as compared to tiotropium bromide using German claims data. 32nd International Conference on Pharmacoepidemiology & Therapeutic Risk Management (ICPE), 25-28 August 2016, Dublin, Ireland.

Weitere Publikationen finden Sie unter nachfolgendem Link:

Lehre

  • Weiterbildungsstudiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement am Institut für Weiterbildung e.V. an der Universität Hamburg Public Health, 2015 - 2017
  • European Master of Science in Epidemiology an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Secondary data for health research, WS 2016/2017, WS 2017/2018

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist Nadine Wentzell.